Unser größter Kooperationspartner im Nachmittag

April 2017

Unsere Schulregeln werden gerade von einer Arbeitsgruppe überarbeitet.  Bis dahin gelten aber die alten Regeln weiter!

     

Wir möchten uns in unserer Schule wohl fühlen, um gut miteinander leben und lernen zukönnen.

Darum wollen freundlich und respektvoll miteinander umgehen,

uns gegenseitig helfen und zusammen spielen.

 

1. Niemand mag beschimpft oder verletzt werden.

 

2.Wir verhalten uns im Unterricht ruhig um besser lernen zu können: Lärm macht krank!

 

3.Morgens und nach der Pause gehen wir pünktlich in den Unterricht.

 

4.Eigene und fremde Dingemachen wir nicht kaputt.

 

5.Unsere Schule soll sauber sein:

 

·       Müllgehört in die Mülleimer!

·       Wände sind keine Malblätter!

·       Spucke auf dem Boden ist eklig!

·       Keiner benutzt gern schmutzige Toiletten!

·       Klassenräume sind nur aufgeräumt gemütlich!

 

6.Mit Stöcken und (Schnee)Bällen spielen wir dort,

wo es erlaubt ist.

 

7.Wir sind Pflanzen- und Tierfreunde:

 

·       Tierefühlen sich auf unserem Schulgelände wohl. Wir sorgen dafür, dass es so bleibt.

 

·       Bäume und Büsche brauchen ihre Äste und Blätter damit sie leben können.  

Wir sorgen dafür, dass es so bleibt.

 

8. Wir klettern nur auf Klettergerüsten und Kletterlandschaften.

 

 

Jeder macht mal einen Fehler.

Um dafür zu sorgen, dass hinterher alles gut ist,

müssen wir zu unseren Fehlern stehen.

 

Das ist echt stark!

 

Wenn die Regeln einmal nicht eingehalten werden:

 

Zu 1. Zusammenleben:

 

·       Entschuldigung z.B. in Form von Worten, Briefen oder Bildern.

·       In besonderen Fällen auch mit Unterschrift der Eltern.

·       Persönliches Gespräch mit den Eltern.

·       Inbesonders schweren Fällen, wie z.B. Gewalt, Stehlen oder Erpressen, wird eine Klassenkonferenz einberufen und unter Umständen folgen Ordnungsmaßnahmen:

o  LängererAusschluss aus der Klasse.

o  Verweiß in eine andere Klasse.

o  Verweiß von der Schule.

·       Vermittlung an Beratungsstellen.

·       Einschaltendes Schulkontaktbeamten der Polizei.

·       Kinder zur Streitschlichtung schicken.

·       Ausschluss von Schulaktivitäten

 

Zu 2. Lärm und Unterrichtsstörung:

 

·       Aufmerksammachen.

·       Kurzzeitigaus der Klasse schicken.

·       Beihäufiger Störung:

Ausschluss vom Unterrichtfür den Rest des Tages.

(Parallelklasse, Anruf zu Hause, abholen lassen)

Klassenkonferenz

 

 

 

 

 

Zu 3. zu spät kommen:

 

·       Gesprächmit den Eltern.

·       Fehlzeitenzusammenrechnen und nachholen.

·       Versäumten Unterrichtsstoff nacharbeiten.

 

Zu 4. Dinge kaputt machen:

 

·       BeiBeschädigung fremden Eigentums:

Wiedergutmachung, Wiederherstellung, Wiederbeschaffung.

 

Zu 5. Sauberkeit:

 

·       Müllauf dem Schulgelände aufsammeln.

·       Andere Verunreinigungen durch Fegen oder Wischen beseitigen.

  

Zu 6. Bälle/Stöcker auf dem Schulhof:

 

·       Aufmerksammachen.

·       Ball/Stock/Bretterabnehmen.

·       Bis Ende der Pause bei der Aufsicht bleiben.

·       Meldung an Klassenlehrer.

 

Zu 7. Pflanzen und Tiere:

 

in Absprache mit dem Hausmeister:

·       Pflegendes Schulgeländes

·       Beete an den Pavillons pflegen

 

Zu 8. Klettern auf Bäumen:

 

·       Bis Ende der Pause bei der Aufsicht bleiben

·       Meldung an Klassenlehrer

 

Bildergalerie


                    

 

 

 

 Stand: 11.2017

104625